Offizielle Deutsche Charts Logo

preloader

News

Jay Alexander sorgt für 50er-Jahre-Flair an Klassik-Spitze Jay Alexander || © Stephanie Berger / AP music
08.05.2017

Jay Alexander sorgt für 50er-Jahre-Flair an Klassik-Spitze

"Schön ist die Welt" singt Jay Alexander auf seinem bei Panorama erschienenen neuen Album, das sich der Filmmusik der 30er- und 50er-Jahre widmet. Auch in den Offiziellen Deutschen Klassik-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, hat der Tenor allen Grund zur Freude. Zusammen mit dem Orchester der Kulturen und Adrian Werum lässt er die "gute, alte Zeit" auf Platz eins wieder auferstehen. Nur zwei Jahre nach dem Erfolg seiner Kirchenlieder-Zusammenstellung "Geh aus, mein Herz" führt der gebürtige Pforzheimer damit abermals die Hitliste an.

Jonas Kaufmann hat sich der Herausforderung gestellt, gleich beide Solopartien aus Mahlers "Lied von der Erde" zu singen, welches ursprünglich für zwei Stimmen komponiert wurde. Das Ergebnis, das gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern zustande kam, kann sich an zweiter Stelle hören lassen. Beide sind noch ein weiteres Mal platziert: Jonas Kaufmann mit "Dolce Vita" auf Rang vier, die Wiener Philharmoniker mit dem "Neujahrskonzert 2017" auf Position zehn.

Wem der Name Carl Heinrich Graun nichts sagt, sollte einen Blick auf Platz acht werfen. Dort erweckt die russische Sopranistin Julia Lezhneva seine "Graun Arias" (mit dem Concerto Köln und Mikhail Antonenko) aus dem Dornröschenschlaf. Für Vormonatssieger Daniel Hope ("For Seasons") geht's runter an die siebte Stelle.

Die Offiziellen Deutschen Klassik-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Ähnliche Artikel