Offizielle Deutsche Charts Logo

preloader

News

Die Toten Hosen und Rammstein liefern sich Schlagabtausch in Vinyl-Charts Die Toten Hosen || © Paul Ripke
07.06.2017

Die Toten Hosen und Rammstein liefern sich Schlagabtausch in Vinyl-Charts

Mit den Toten Hosen und Rammstein wetteifern zwei Rockgiganten um die Spitze der Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Am Ende haben Campino, Breiti, Kuddel, Andi und Vom Ritchie die Nase vorn. Die Düsseldorfer platzieren "Laune der Natur" vor dem Live-Mitschnitt "Rammstein: Paris". Auch weiter unten im Ranking kommen Freunde der härteren Gangart auf ihre Kosten: Iron Maiden besetzen mit "The Complete Albums Collection 1990-2015" (sechs) sowie den Re-Issues von "The X Factor" (13) und "Virtual XI" (15) gleich drei Positionen auf einmal.

Bei insgesamt 17 Neueinsteigern haben Schallplatten-Fans in diesem Monat die Qual der Wahl. Auch von den Genres her präsentiert sich die Hitliste äußerst abwechslungsreich: HipHopper Marteria ("Roswell") erobert Bronze, die Beatles ("Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band") stürmen Rang vier und Kraftwerk ("3-D Der Katalog") wählen Platz fünf.

Nur drei Interpreten retten sich aus dem Vormonat hinüber in die aktuelle Auswertung: Deep Purple ("inFinite", neun), der "Awesome Mix Vol. 1" (zwölf) aus dem Kinofilm "Guardians Of The Galaxy" sowie das Nirvana-Kultalbum "Nevermind" (17).

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts vom Mai können hier als druckbares Poster heruntergeladen werden.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Ähnliche Artikel