Offizielle Deutsche Charts Logo

preloader

News

HipHopper prägen erste Vinyl-Charts des Jahres Döll || © Robert Winter
07.02.2019

HipHopper prägen erste Vinyl-Charts des Jahres

Ungewohnter Anblick in den Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, ermittelt von GfK Entertainment: Wo sonst eher Rock- und Metal-Künstler den Ton angeben, zeigen nun drei Rapper, was in ihnen steckt. Während Dendemann ("da nich für!") auf Anhieb die Spitze klarmacht, erobern Döll ("Nie oder jetzt.") und Yassin ("YPSILON") die Positionen drei und vier.

Ganz leer ausgehen müssen Rockfans freilich nicht. Dafür sorgen die weiteren Neuzugänge Bruce Springsteen ("Springsteen On Broadway", fünf), Rival Sons ("Feral Roots", acht) und Bring Me The Horizon ("Amo", neun). Im Zuge der Filmbiografie "Bohemian Rhapsody", die mit fünf Nominierungen ins diesjährige "Oscar"-Rennen geht, ebbt auch das Interesse an Queen-LPs nicht ab. „Greatest Hits" notiert an zweiter Stelle, "Greatest Hits II" auf Rang zehn.

Hier gibt es das Plakat der Vinyl-Charts vom Januar. Auf unserer Website können die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts ebenfalls abgerufen werden.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Ähnliche Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok