Offizielle Deutsche Charts Logo

preloader

News

"4 Wheel Drive" treibt die Jazz-Charts wieder an Nils Landgren, Michael Wollny, Lars Danielsson, Wolfgang Haffner || © Stephen Freiheit
03.07.2019

"4 Wheel Drive" treibt die Jazz-Charts wieder an

Mit vier Monaten auf dem Podium der Offiziellen Deutschen Jazz-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, können Nils Landgren, Michael Wollny, Lars Danielsson & Wolfgang Haffner eine beeindruckende Laufleistung vorzeigen. Nun hat die deutsch-schwedische Supergroup nachgetankt und befördert ihren "4 Wheel Drive" zurück an die Spitze der Hitliste. Vormonatssiegerin Norah Jones ("Begin Again") startet an zweiter Stelle wieder ganz von vorn.

Ob Folklore, Karibikklänge, Swing, Klassik, HipHop oder Pop: Avishai Cohen wandert zwischen den Welten und setzt mit "Arvoles" einen vielbeachteten neuen Meilenstein in seiner über 20-jährigen Karriere. Der israelische Bassist debütiert an dritter Stelle und führt ein Neueinsteiger-Quintett an, das sich zusätzlich noch aus dem Free- bzw. Modern Jazz-Trio Paul Bley, Gary Peacock & Paul Motian ("When Will The Blues Leave", vier), Trompeter Nils Petter Molvaer ("Khmer", fünf) sowie den Musiklegenden Miles Davis ("The Complete Birth Of The Cool", sechs) und Joe Henderson ("The State Of The Tenor: Live At The Village Vanguard", sieben) zusammensetzt.

Die Offiziellen Deutschen Jazz-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Top 20-Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Ähnliche Artikel


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok