Offizielle Deutsche Charts Logo

preloader

News

Schwesta Ewa: Aus dem Gefängnis in die HipHop-Charts Schwesta Ewa
10.02.2020

Schwesta Ewa: Aus dem Gefängnis in die HipHop-Charts

2018 betrat Schwesta Ewa mit "Aywa" (Rang zwei) schon einmal das Podium der Offiziellen Deutschen HipHop-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Und obwohl die Rapperin seit Anfang des Jahres eine Haftstrafe absitzt, kann sie diesen Erfolg nun wiederholen. Das nach ihrer Tochter "Aaliyah" benannte neue Album schnellt aus dem Stand an die dritte Stelle und muss sich nur Tarek K.I.Z. ("Golem") sowie Eminem ("Music To Be Murdered By") geschlagen geben.

"Welcome To Miami" sang Will Smith bereits vor über 20 Jahren, und auch Miami Yacine steht auf Sommer, Sonne und Strand. Sein zweites Album "Welcome 2 Miami" debütiert auf Platz neun. King Khalil erobert als "King Kong" zwar nicht den Thron der Hitliste, aber immerhin eine gute zehnte Position.

Die Top 20 der Offiziellen Deutschen HipHop-Charts gibt es hier.

Die Offiziellen Deutschen HipHop-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Ähnliche Artikel


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok