Offizielle Deutsche Charts Logo

preloader

News

HipHop-Charts in den Händen von US-Rappern Eminem || © Craig McDean
04.01.2021

HipHop-Charts in den Händen von US-Rappern

In den Offiziellen Deutschen HipHop-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, geben US-Produktionen zum Jahreswechsel den Ton an. Nicht nur besetzen Eminems Longseller "Music To Be Murdered By" und das Debütwerk "Shoot For The Stars Aim For The Moon" des 2020 verstorbenen Pop Smoke die Doppelspitze der Genre-Hitliste. Mit "Whole Lotta Red" (Playboi Carti, sechs) und "Goodbye & Good Riddance" (Juice WRLD, 17) kommen auch die beiden einzigen New Entries aus den Vereinigten Staaten. Insgesamt zeichnen US-Künstler für acht der 20 Top-Positionen verantwortlich.

Höchstplatzierter deutschsprachiger Act ist Bonez MC, dessen "Hollywood" von acht auf drei klettert. Auch der Nachfolger "Hollywood Uncut" verbessert sich von elf auf sieben. Apache 207 saust zurück auf Rang vier ("Treppenhaus") bzw. 15 ("Platte").

Die Top 20 der Offiziellen Deutschen HipHop-Charts gibt es hier.

Die Offiziellen Deutschen HipHop-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern.

Ähnliche Artikel


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok